Schlagwörter

, , , , , ,

Dieses Buch hatte ich irgendwann in der Bahn-Zeitung angelesen und habe es mir dann zum Geburtstag gewünscht.

Es erzählt die Geschichte eines Menschen – des Rennfahrers Denny – aus der Sicht seines Hundes – Enzo. Enzo ist außerdem der Meinung, dass er im nächsten Leben ein Mensch wird und bereitet sich deshalb akribisch darauf vor – er analysiert uns Zweibeiner ganz treffend und kann zu allem seinen Senf dazugeben. Leider kann er sich seinen Menschen nicht verständlich machen, was ihn ganz gern frustriert. Aber er tut alles für sein Herrchen und als dessen Frau stirbt, kann er zeigen, was in ihm steckt und Denny bei großen Problemen helfen.

Ein sehr schönes, humorvolles, streckenweise recht trauriges Buch, das alles gehalten hat, was die Leseprobe versprochen hat – gute Unterhaltung.

(Taschenbuch, Knaur, 2010, 330 Seiten)