Schlagwörter

, ,

Das neue Samael-Album ist verdammt schnell und verdammt aggressiv. Es besteht allerding der Eindruck, dass es schlecht gemixt/ produziert ist, denn Vorphs Stimme verschwindet bei vielen Liedern im Hintergrund, das Drumming ist extrem präsent und die Gitarren klingen oft etwas vermatscht.
Auf Grund der Geschwindigkeit ist ‚Above‘ nichts zum Entspannen, außer man mag Entspannung in Hochgeschwindigkeit😉 alles in allem macht es Spaß und lädt zum Mitmoshen ein…

  1. Under One Flag – geniale Melodie *pfeif*
  2. Virtual War – voll aggressiv
  3. Polygames – nicht so mein Fall, Durchhänger
  4. Earth Country – einfach nur geil
  5. Illumination – klingt nach CoO, fein
  6. Black Hole – melodisch, macht Spaß
  7. In There – hmm…bißchen trocken
  8. Dark Side – Remake von ‚The Black Face‘
  9. God’s Snake – bißchen eintönig, aber ganz gut
  10. On Top Of It All – Anfang: Tinnitus, Rest: saugeil

Fazit: Mit einem vernünftigen Produzenten hätte das Album sehr viel genialer werden können. So reicht es nur für mittelguten Eindruck, mehr ist nicht drin.
Die komplette Rezension zu Samaels ‚Above‘ befindet sich auf meiner Samael-Website.