Schlagwörter

, , , , ,

Gestern Abend haben ein, zwei Angler (nix genaues weiß man nicht) an einer relativ neu gebauten Brücke an der Brückenstraße/ Schloßstraße in Chemnitz – an der Chemnitz (NEIN, das Ding heißt NICHT Chemnitzfluss oder Chemnitz-Fluss *grusel* auch wenn sogar die depperte Pressestelle der Stadt das so schreibt) eine 250kg-Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.

Nach meinem jetzigen Erkenntnisstand (18 Uhr und…) ist das Ding noch nicht entschärft…die Chemnitz musste auch vorher trockengelegt werden und so weiter…wassn Aufwand…*g*

Heute ab 14 Uhr lief dann wohl die Evakuierung in einem Umkreis von 1000 Metern.

Von alledem habe ich nichts mitbekommen, da ich an der Clausstraße auf Arbeit saß. Allerdings wurde es dann interessant: was ist wo gesperrt und wo krieg ich Infos her, welche Nahverkehrsmittel betroffen sind?

VMS.de hatte es gar nicht nötig, auf Chemnitz.de gibt es zwar einen Sperrungsplan, aber auch nichts weiter sinnvolles für Straßenbahnfahrer und bei der CVAG gab es dann mal nach 15.30 Uhr die Meldung, dass ein paar Buslinien betroffen sein sollen, ahja. Dafür, dass das Ding gestern schon gefunden wurde…sehr zeitnah…

Wenn man dann allerdings bei Google-News rumschaut, fühlt man sich erst recht verschaukelt.

Da titelt doch das Naumburger Tagblatt „Chemnitz wird evakuiert„. 230000 Einwohner, is klar^^

Eigentlich schaffen solche tollen Nachrichten doch meist nur die Medien in den alten Bundesländern, weil sie mit den Städten in den neuen nichts anfangen können?!

Weitere Fragezeichen: die Brücke ist relativ neu, wieso wurde das Teil nicht schon eher entdeckt…und…warum kann das nicht passieren, während Herr Schäuble (Samstag?) oder Frau Merkel (Sonntag?) hier sind😉 so ein schlechtes Timing aber auch…hoffentlich hatten die Angler auch einen Angelschein *lach*

Nachrichten dazu gibts da und nicht hier: http://news.google.de/news?um=1&ned=de&hl=de&q=bombenfund+chemnitz

Mal sehen, wie es weitergeht…